Allgemein, Gesundheit, Leben, Ratgeber, Reisen, Test

Fakten über Online Casinos

Das Interesse und die Popularität von Online Spielen sind mit der Bewunderung und der Welle von Emotionen verbunden, die sie bei den Spielern hervorrufen. Mit der Entwicklung des Internets und fortschrittlichen Technologien sind einfache Spiele spannender und interessanter geworden. Auch dank moderner Innovationen und Entwicklungen haben die ersten Entwickler Richard Battle und Roy Trabshaw im Jahre 1970 das erste textbasierte Multiplayer-Online Spiel veröffentlicht. Dieser Moment gilt als eine Revolution des Glücksspielgeschäfts. Obwohl viele glauben, dass dies viel später geschah, irgendwo in den späten 80er Jahren, als die ersten Heimcomputer erschienen.

Aber heute haben wir einen breiten Zugang zu Online Spielen und Casinos. Und jedes Jahr erweitern sich die Vielfalt und das Angebot von Online Spielen erheblich. Heute werden die Handlung und die Entwicklung der Ereignisse im Spiel in Echtzeit ausgeführt. Und wenn früher, um Wetten im Casino zu machen, war es notwendig, eine spezielle Einrichtung zu besuchen, kann man jetzt das machen, ohne das Haus zu verlassen.

Das erste virtuelle Casino

Das erste virtuelle Casino wurde 1997 gegründet. Schon fast 20 Jahre ist es im Internet und wird nach und nach verbessert. Zuvor hätte niemand gedacht, dass man im Internet um Geld spielen würde, aber alles ändert sich und die Welt verändert sich. Das erste Casino wurde von MicroGaming erstellt. Dieser Hersteller beschäftigt sich mit der Erstellung von Software. Das erste Casino wurde „Internet Casino System Version IV“ genannt. Zu dieser Zeit gab es in vielen Ländern echte Casinos. Sie konnten sich einer großen Anzahl von Kunden rühmen. Aber alles hat sich geändert. Im Jahr 1997 war der Kundenstamm minimal, und deshalb zeichneten sich die Portale nicht durch hohe Rentabilität aus. Mit jedem Tag wurden die Spieler größer und größer. Sie besuchten die Internetclubs, um ihr Glück zu versuchen.

Großbritannien gilt als das größte Glücksspielland der Welt. Einige mögen überrascht sein, aber es ist wirklich die Wahrheit. Nur konservative Engländer können nicht nur in echten Spielbanken spielen, sondern auch virtuelle Portale besuchen. Am häufigsten spielen sie in diesem Land Bingo oder Poker.

Das beliebteste Glücksspiel

Das beliebteste Glücksspiel ist Lotterie. Es wird von 55% der Weltbevölkerung gespielt. In regelmäßigen Abständen kaufen Menschen Tickets, um ihr Glück zu versuchen und einen großen Preis zu wählen.

Heute wählen 90% der Spieler virtuelle Glücksspielhäuser und nur 10% bleiben Anhänger echter Casinos. Von allen Spielern werden nur 33% als Profis angesehen. Der ganze Rest sind nur Anfänger oder sie haben einfach nirgendwo Geld. 65% der Spieler mit diesem Spiel entwickeln ihre Logik und Meinung.

Interessant ist die Tatsache, dass Glücksspiele in der Regel Menschen lieben, die schon über 30 Jahre alt sind. Zur gleichen Zeit verbringen sie im Online Casino von 3 bis 5 Stunden am Tag. Junge Leute achten selten auf solche Ruhe.

Der größte Gewinn im Online Casino beträgt 17 800 000 Euro. Er wurde von einem Einwohner von Helsinki gewonnen, der 40 Jahre alt ist. Er machte eine Wette und schließlich wählte der Gewinner die Mega Fortune Maschine. Das Spiel dauerte 30 Minuten und der Typ hatte wirkliches Glück.

Das beliebteste Spiel

Trotz der Tatsache, dass es jetzt eine große Anzahl von verschiedenen Spielautomaten gibt ist das klassische Roulette zweifellos aber der Anführer. Laut Statistik, jeder Spieler in seinem Leben, mindestens einmal, aber versucht, dieses mysteriöse Spiel zu spielen, die das Roulette in der Beliebtheitsklasse erhöht. Obwohl es erwähnenswert ist, dass das Gewinnen von Roulette viel schwieriger ist als bei jedem anderen Spielautomaten. Diese Tatsache hat die Glücksjäger jedoch nie aufgehalten.

Das größte Casino der Welt

Haben Sie sich jemals gefragt, welches Casino das größte der Welt ist? Casino „Foxwoods Resort„, in Connecticut gelegen, nimmt 17.900 Quadratmeter Fläche ein. Es gilt als das größte.

Eine weitere Tatsache über die Spiele: Jeder kennt den gleichnamigen schnauzbärtigen Charakter – Klempner Mario, aber nur wenige kennen die ganze Geschichte seiner Schöpfung. Mario erschien zuerst in dem Spiel „Donkey Kong“ – ein Spielautomat, der im Jahr 1981 populär wurde. Nach dem schnellen Wachstum der Popularität begann Mario in anderen Spielen zu erscheinen. Insgesamt wurden mehr als 200 Spiele (einschließlich Spielautomaten um Geld) veröffentlicht, bei denen der schnauzbärtige Klempner die Hauptrolle spielte.

Finanzen, Ratgeber

Welche Warnungen sollte man in Bezug auf Binäre Optionen beachten?

Es kommt immer wieder vor, dass Verbraucherzentralen und Verbraucherschützer explizit vor binären Optionen warnen. Dies hängt vor allen Dingen mit den Werbungen der Anbieter zusammen, da diese meistens die Vorteile ausschlachten, aber die Nachteile nicht erwähnen. Natürlich gibt es bei binären Optionen die Möglichkeit hohe Gewinne zu erzielen und sogar höhere Gewinne, als bei den meisten anderen Formen der Kapitalanlage. Nichtsdestotrotz sind diese hohen Gewinnchancen auch mit hohen Verlustrisiken verbunden. Man kann nicht nur in kürzester Zeit sehr viel Geld gewinnen, sondern auch in kürzester Zeit sehr viel Geld verlieren. Dies vergessen oder beachten viele Neueinsteiger und Anfänger nicht und so erleiden gerade neue Händler immer wieder einen Totalverlust. Der folgende Text wird sich mit den Warnungen der Verbraucherschützer auseinandersetzen und diese auf Wahrheitsgehalt überprüfen.

Für welche Personen sind Binäre Optionen geeignet?

Eine Warnung, die immer häufiger zu lesen ist, besagt, dass Binäre Optionen nur für bestimmte Personen geeignet sind. In der Regel sind binäre Optionen vor allen Dingen bei Neueinsteigern angesagt, da man das Grundprinzip von binären Optionen relativ einfach verstehen kann. Allerdings muss man auch verstehen, dass binäre Optionen und der Handel der damit verbunden ist nicht für jedermann geeignet ist. Händler, die nach einer sicheren Rendite suchen, sind bei binären Optionen sicherlich falsch aufgehoben. Binäre Optionen ermöglichen hohe Profite, aber können auch zu einem Totalverlust führen. Dies muss man immer in seine Berechnungen mit einkalkulieren. Besonders Händler, die keine Verluste machen wollen, sollten sich nach anderen Möglichkeiten umsehen, da Verluste bei binären Optionen unvermeidlich sind. Darüber hinaus sind Personen, die zu Spielsucht neigen oder weitsichtig sind, nicht für binäre Optionen geeignet. Da binäre Optionen einen Wettcharakter haben, können auch diese Finanzprodukte zu einem Suchtverhalten führen. Falls diese Situation eintritt jagt der Händler im Prinzip nur noch den Glücksgefühle hinterher, die ausgelöst werden, wenn man einen Handel gewinnt. Um dieses Gefühl öfter zu erleben, wird immer mehr Zeit und Geld investiert. Irgendwann werden dann die individuellen Verhältnisse überschritten und das Handeln mit binären Optionen nimmt einen Einfluss auf die privaten Angelegenheiten und Finanzen. Grundsätzlich sollten binäre Optionen nur von Händlern gehandelt werden, die ein freies Kapital zur Verfügung haben, das ganz ohne Risiko eingesetzt werden kann. Sollte das Freikapital einmal komplett verloren gehen, sollte dies keine Auswirkungen auf die Situation des Händlers haben, da das Geld einzig und allein für den Handel mit binären Optionen bestimmt war.

Welche Gefahren lauern bei der Wahl des Brokers für binäre Optionen?

Nicht nur beim Handel mit binären Optionen lauern Gefahren, sondern bereits bei der Entscheidung für einen Broker können bereits Gefahren auftreten. Zudem ist es nicht ganz einfach einen geeigneten online Broker zu finden, der zum einen alle Bedürfnisse erfüllt und zum anderen noch wirklich seriös ist. Allerdings sind auch im Jahr 2017 noch nicht alle Broker seriös und es gibt immer noch schwarze Schafe, die versuchen die Händler auszunutzen. Deswegen muss man bereits bei der Wahl des Anbieters die Augen offen halten, um Betrügereien aus dem Weg zu gehen. Deswegen sollte man besonderen Wert auf eine vernünftige Regulierung legen. Am besten sind Anbieter geeignet, die ihren Firmenhauptsitz in der Europäischen Union haben, sodass diese den europäischen Rahmenbedingungen unterliegen. Grundsätzlich gilt, je strenger die Sicherheitsbestimmungen, desto seriöser und sicherer der online Broker. Von Anbietern, die außerhalb der EU reguliert werden, sollte man sich am besten fernhalten, auch wenn nicht alle dieser Anbieter und seriös sind. Nichtsdestotrotz sollte man kein allzu großes Risiko eingehen, wenn man mit binären Optionen bei einem online Broker handeln möchte. Ein weiteres Merkmal für Sicherheit ist das trennen von Kundengeldern und Betriebsvermögen. Dadurch werden im Fall einer Insolvenz die Kundengelder nicht zur Insolvenzmasse und können immer noch an die Kunden zurückgezahlt werden. Binary24 empfiehlt diesen Broker: BDSwiss.

Fazit:

Nicht nur bei den binären Optionen selbst lauern Gefahren, sondern auch bei der Wahl des Anbieters. Hierbei sollte man sich vor allen Dingen auf Anbieter verlassen, die ihren Firmenhauptsitz in der Europäischen Union haben und somit von der Finanzbehörde der Europäischen Union beaufsichtigt werden. Außerdem sind binäre Optionen nicht für alle Händler geeignet, da binäre Optionen auch einen starken mentalen Druck auf die Spieler ausüben. Durch die hohen Gewinnchancen und das hohe Verlustrisiko bewegt man sich emotional immer zwischen zwei extremen, die stark auf die psychische Belastung schlagen können. Wer auf Nummer sicher gehen will sollte sich hier informieren: www.binary24.de